Mein Name ist Andrea Cellarius.

Ich betreibe eine Airedale Terrier-Liebhaberzucht

unter dem Namen „Furtoula“ … und das kam so:

Wir haben schon immer Hunde gehalten und ich hatte

schon immer eine enge Verbindung zu ihnen… und sie zu mir!

Über mich

In meiner frühen Kindheit hatten wir einen Pudel.

Als ich zehn war bekamen wir unseren ersten Airedale Terrier

namens „Heike von der Feldscheide“, genannt Bessi.

Sie war meine beste tierische Freundin. Leider wurde sie nur sieben Jahre alt.

Ein halbes Jahr später bekamen wir dann wieder einen Airedale: „Romy von der Feldscheide“, genannt Freya… ein großartiger Hund. Mit ihr festigte sich meine Liebe zum Airedale, seinem Wesen, seiner Ausstrahlung und seiner Schönheit. Wir legten zusammen die Begleithundeprüfung ab und errangen mehrere vorzügliche Austellungsergebnisse. Sie hatte ein hervorragendes Sozialverhalten und hat mir wirklich viel beigebracht.

Sie wurde immerhin elf Jahre alt. Zwar habe ich mit ihr niemals einen Wurf gezogen, dennoch hat sie meine Vorstellung von einem Airedale entscheidend geprägt.

Mein Zuchtziel sind gesunde, verhaltenssichere, leistungsbereite und schöne Airedales mit dem rassetypischen Witz.

In 2007- nach drei langen Jahren ohne Airedale - sah ich dann Allied im Internet  und verguckte mich in diese Hündin. Ich bewarb mich um sie und tatsächlich ist sie dann in meine Familie eingezogen. Sie war von Anfang an sehr verträglich mit meinem doch recht einfältigen Pudel und hat sich auch sonst prächtig entwickelt. Ich bin Familie Rösiger sehr dankbar für diese Hündin. Wir legten gemeinsam die BH ab und starteten erfogreich bis zur Obedience Klasse1.

 Sie hat mir meinen ersten Airedale-Wurf geschenkt.

In dieser Zeit mit Freya habe ich das Verhalten und die Kommunikation von Hunden studiert und die Ausbildung von Familien– und Problemhunden erlernt.

Somit arbeitete ich nch dem Abitur drei Jahre lang als Hundetrainerin und Verhaltensberaterin in meiner eigenen Hundeschule. Einige Referenten, deren Veranstaltungen ich besucht habe,

möchte ich hier gerne nennen: Günther Bloch, Ekard Lind, Linda Tellington-Jones uvm.

Parallel absolvierte ich ein Studium an der Akademie für Tiernaturheilkunde

in Bad Bramstedt und Hamburg.

Von diesem Wissen profitieren natürlich heute meine Hunde

und vor allem meine Welpen.

An Sylvester 2012 zog dann Nixe bei uns ein. Sie ist absolut bezaubernd! Nixe liebt einfach jeden und betört mit ihrem unerhörten Charme. Sie ist der perfekte Familienhund, lieb, ausgeglichen, geduldig, verspielt, witzig, leichtführig und von hoher sozialer Kompetenz.

Auch mit ihr habe ich Obedience trainiert bis ich leider krankheitsbedingt mit dem Sport aussetzen musste.

In 2015 kam dann Samba – eine Cousine zu Nixe- zu unserem Rudel und bereicherte unser Leben mit ihrer temperamentvollen, charmanten und doch ausgeglichenen, leichtführigen Art.

Am Airedale mag ich seinen fröhlichen, ausgeglichenen, intelligenten, witzigen und treuen Charakter sowie seine Robustheit und seinen Charme.

„Der Airedale ist ein Clown, der mit seinen Herrn durch dick und dünn geht.“

(aus dem Kosmos Hundeführer von Eva– Maria Krämer)

Mein Zwingername „Furtoula“ stammt aus dem griechischen und bedeutet soviel wie “Licht Gottes“. Ich hab lange nach einem passenden Namen gesucht, der mein Empfinden ausdrückt:

Dies ist mehr als eine Zuchtstätte, dieses Haus ist gesegnet mit Airedales!

Unser Rudel vervollständigte sich als unsere Bommi zu uns stieß. Sie ist aus meiner eigenen  und hat leider ihr Zuhause verloren. Ein erneuter Versuch sie gut unterzubringen endete dramatisch für sie und deswegen lebt sie nun  bei uns in ihrer Ursprungsfamilie- mit Mutti ,Halbschwester und Ziehoma.

Sie ist ein fröhlicher, verspielter manchmal etwas sturer Hund, ein typisches Nesthäkchen.